Skip to main content
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

4K Beamer Tests 2017 – Wie nützlich sind solche Tests?

1234
Epson EH-LS10000 - 1 4K Technologie Epson EH-TW7300 - 1 4K Technologie Sony VPL VW520 - 1 4K Technologie Epson EH-TW9300W - 1 4K Technologie
Modell Epson EH-LS10000Epson EH-TW7300Sony VPL VW520Epson EH-TW9300W
Bewertung
Kontrastverhältnis100.000:1160.000:1300.000:1100.000:1
Auflösung (nativ)3840x21601920x1080 mit 4K-Verstärkung3840x21603840x2160
Helligkeit2.500 ANSI Lumen2.300 Lumen1.800 ANSI Lumen2.500 ANSI Lumen
Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*Zu Amazon*

4K Beamer kaufen – Wie sinnvoll sind 4K Beamer Tests?

Wer sich ohne Zusatzinformationen mit einem 4K Beamer Test auseinandersetzt, sieht sich schnell mit einer Vielzahl technischer Merkmale und Raffinessen  konfrontiert. Die Thematik rund um das Thema Beamer und Heimkino ist jedoch leicht zu erklären und nachzuvollziehen.

In diesem 4K Beamer Ratgeber wollen wir Dir das nötige Grundverständnis verschaffen und somit die Wahl des richtigen Beamers erleichtern. Einen Überblick über die wichtigsten Projektionstechniken findest Du auf unserer Startseite für Beamer Kaufberatung.

Die in 4K auflösende Technologie hat sich im Bereich der Unterhaltungselektronik erfolgreich etabliert und weitet sich seit geraumer Zeit auch auf die Beamertechnologie aus. Bereits Anfang 2016 konnte die Gamingindustrie mit 4K bei Playstation und X-BoX aufwerten. Auch Streaming-Websites wie Amazon und Netflix rüsteten mit einigen Serien auf das UHD 4K Format auf.

4K Beamer Test

Ob der Beamer in Full HD oder gar in 4K Auflösung das Bild auf die Leinwand projizieren soll, muss vor dem Kauf entschieden werden. Wenn du dich für die Königsklasse der Auflösung interessierst, bist Du in einem 4K Beamer Test genau richtig. Hier im 4K Beamer Ratgeber findest Du alle wichtigen Informationen über die besten Beamer, die mit dieser Technologie ausgestattet sind.

Wer sollte sich einen 4K Beamer kaufen?

Ein 4K Beamer ist für alle Fans des heimischen Kinos mit den höchsten Anforderungen an Bildschärfe und Auflösung ein absolutes Muss. Je heller die eigene Wohnung vom Licht des Projektors durchflutet wird und je ausgeprägter die Diagonale der 4K Beamer Leinwand, desto mehr stellt sich beim Zuschauer das originale Kino-Feeling ein.

Was genau ist 4K bzw. Ultra-HD-Standard?

Im folgenden Video von DELL Deutschland wird erklärt, was genau der Unterschied zwischen Bildschirmgröße und Auflösungen sind. 

Mit 4K Technologie wird eine Pixelzahl von 3840×2160 assoziiert, mit der nur die neueste Generation von Projektoren ausgestattet wird. 4K beschreibt die horizontale Auflösung, wie sie im professionellen Kinos derzeit verwendet wird. Das gezeigte Bild wird mit 3840 Spalten und 2160 Zeilen dargestellt. Die Pixelzahl von Full HD konnte somit vervierfacht werden. Vermarktet wird diese Auflösung als 4K-ready oder auch Ultra-HD-Standard.

Durch die vierfache Aufwertung der Full-HD-Technologie wird das Ansehen bereits bekannter Filme zu einer wahren Freude. Die Bilddarstellung ist viel detailreicher und der Kontrast stärker. So können Filme eine ganz neue Wirkung auf den Zuschauer entfalten und lassen zum Teil kleine Details deutlicher erkennen.

Die Upscaling-Funktion von 4K Beamern leicht erklärt

In einem 4K Beamer Test von 2017 fanden wir Beamer mit Upscaling-Funktion. Mittels der sogenannten Upscaling-Funktion ist es den 4K Beamern möglich Filme mit Full-HD-Auflösung mittels Interpolation auf das gewünschte Ultra-HD-Standard-Format hochzurechnen. Das ist vor allem zum gegenwärtigen Zeitpunkt sinnvoll, da noch nicht alle Filme im 4K-Format käuflich sind. Die Upscaling-Funktion oder in verschiedenen Foren auch Resolution-Enhancement genannt funktioniert folgendermaßen: Einfach formuliert handelt es sich hierbei lediglich um die Größenänderung eines digitalen Bildes. Dabei bleibt die ursprüngliche Qualität erhalten. Das ist möglich, weil die grafischen Primitive (ein- zwei- oder dreidimensionale geometrische Formen des vorliegenden Grundbildes) durch geometrische Transformation gestreckt werden, bevor sich die höher auflösende Grafik im 4K-Format wieder zusammensetzt. Dieser Vorgang findet bei der Skalierung einer Vektorgrafik statt. Werden stattdessen Rastergrafiken verwendet um die Bildauflösung künstlich hochzuschrauben, kann der Verlust der ursprünglichen Bildqualität nicht verhindert werden. Bei der Skalierung von Rastergrafiken werden die vorhanden Pixel im Falle der Hochskalierung auf ein größeres Bild verteilt. Die Anzahl der Pixel bleibt jedoch gleich, was zu einem sichtbaren Bildverlust führt.

Mit Unterstützung von Sony einen geeigneten 4K Beamer kaufen.

4K Beamer kaufen in 2017

Ein in 4K auflösender Beamer wird im Privatbereich vorrangig von Technikfans für Heimkino- und Gamingstationen verwendet. Der Haupteinsatzort solcher hochgezüchteten Projektoren bleibt jedoch das professionelle öffentliche Kino. Wird der Beamer in diesem Zusammenhang für dreidimensionale Filmvorführungen mittels Polarisationsverfahren verwendet, wird die Bildschärfe halbiert und der Zuschauer genießt den gezeigten Film in Full HD. Die 3840×2160 Pixel sind doppelt so scharf wie Full HD Auflösungen und geben Filme, Konsolen- und PC-spiele in maximaler Qualität wieder.

4K Beamer Test

Für Projektoren, die nur benötigt werden um Texte, Bilder und kürzere Videoausschnitte darzustellen, reicht die schlichte HD Auflösung aus. Solche Beamer können preisgünstig am Markt erworben werden.

Falls Du dir eine eigene Heimkinoanlage anschaffen möchtest, empfehlen die meisten 4K Beamer Test den Kauf eines zumindest Full-HD oder gar 4K auflösenden Beamers. Laut verschiedenen Tests konnten Projektoren mit HD Auflösung im Bereich Film und Gaming mit unscharfen und verrauschten Bildern nicht überzeugen. Der Fliegengittereffektes konnte in den meisten Fällen nicht vermieden werden.

Ein 4K Beamer Test zeigte, wer sich einen 4K Beamer kaufen möchte, muss mit Einstiegspreisen um die 6.000€ tief in die Tasche greifen. Lohnen wird sich diese Investition wenn den Freunden im privaten Heimkino das Bestmögliche geboten werden soll oder man die Möglichkeit hat den Beamer zu vermieten. 

Fazit eines 4K Beamer Test:

Für den privaten Haushalt sind 4K Projektoren erst seit kurzer Zeit zu bezahlbaren Preisen erhältlich. Die Zukunft der Gaming- und Heimkinoszene wird zweifellos der 4K Technologie geebnet. Bedenkt man jedoch die gestochen scharfen Bilder von öffentlichen TV Sendern mit Full HD Auflösung, müssen wir uns nach Analyse eines 4K Beamer Test positiv für den Kauf eines Full HD Beamers aussprechen, bis die Preise für Beamer mit maximaler Bildqualität weiter gesunken sind. Falls Du dich nicht mit der kostengünstigen Alternative anfreunden kannst solltest du in unserer Vergleichstabelle bestens beraten sein. Diese Tabelle fasst die Ergebnisse mehrerer 4K Beamer Test zusammen und erleichtert dir die Suche nach einem geeigneten Projektor. 

4K Beamer Test Analyse – Was solltest Du beachten?

Ist die Bildauflösung der eigentlichen Bildquelle zu gering, nützt auch ein 6.000€ teurer Beamer nicht viel. Des Weiteren ist die Bildqualität abgängig von Anschlüssen und Verbindungskabeln. Um Bilder von älteren Bildquellen wie VHS-Kasseten wieder zu geben, können analoge Anschlüsse verwendet werden. In diesem Fall kann die Technologie des Beamers keinen direkten Einfluss auf die projizierte Bildschärfe nehmen. Ein zu großer oder zu kleiner Abstand zwischen Videoprojektor und Leinwand kann zu einer verzerrten Darstellung des Bildes führen. 

Auch wenn Du digitale Bildquellen verwendest kann die Kontraststärke nur optimiert werden, wenn die Auflösung der Bildquelle mit der des Projektors übereinstimmt. Digitale Bilder können jedoch mittels HDMI-Schnittstelle in die gewünschte Auflösungen übertragen werden, was den gravierendsten Vorteil zu analogen Bildquellen darstellt. Ein 4K Beamer ohne HDMI-Schnittstelle sollte daher nicht gekauft werden. Möchtest Du 4K Technologie mit dreidimensionaler Bilddarstellung kombinieren, solltest Du dich für einen Beamer mit HDMI 1.4 oder höher entscheiden, damit qualitativ hochwertige Bilder auf die Leinwand projiziert werden können.

Um digitale und analoge Bildquellen nutzen zu können, empfehlen 4K Beamer Test den AVI-Anschluss. Dieser eignet sich um die verschiedenen Auflösungen ohne Kompatibilitätsprobleme zum Beamer übertragen zu können.

Laut Empfehlungen diverser 4K Beamer Tests ist es für denjenigen sinnvoll, sich mit dem Thema 4K Beamer kaufen auseinander zu setzen, der die höchsten Anforderungen an sein eigenes Heimkino stellt und dafür bereit ist das nötige Kleingeld in die Hand zu nehmen. Neben der Anschaffung des 4K Beamers kommen zusätzliche Kosten für die Beamerhalterung, regelmäßige Beamer Wartung und die dazugehörige 4K Beamer Leinwand auf den Interessenten hinzu. Wer das Maximum der gegenwärtig erhältlichen Unterhaltungselektronik in den eigenen vier Wänden nicht missen will oder bereits bei Bekannten die schärfe und Bildqualität eines 4K Beamers sehen konnte, wird sich jedoch genauer überlegen ob das mögliche Kino-Feeling diese Kosten nicht wert ist.

4K Beamer kaufen – Epson EH-TW7300

Mit dem von Epson vorgegebenen Preis bietet der Epson EH-TW7300 laut einem 4K Beamer Test den preisgünstigen Einstieg in das Segment der High-End Heimkino Beamer. Es gelingt dem Epson EH-TW7300 durch Versatz der Panels aus einer Full-HD-Ursprungsdatei mit 1920×1080 Pixeln ein in 4K auflösendes Bild auf die Leinwand zu projizieren. Es ist wiederholt zu betonen, dass es sich dabei nicht um ein richtiges Ultra-HD Bild handelt, die Bildqualität jedoch deutlich besser als in Full-HD-Auflösung projiziert wird. Die verbesserte Bildschärfe kommt auf Grund der verwendeten Image Enhancement Technologie von Epson zustande. Laut dem 4K Beamer Test beinhaltet diese Technologie die sogenannte Super Resolution.

Die Super Resolution – Was ist das?

Super Resolution ist ein modernes Bildverarbeitungsverfahren, bei dem der Beamer eingehende Bilddateien analysiert um eine möglichst hohe Bildqualität auf die Leinwand zu werfen. Je hochwertiger die Bildquelle (beispielsweise eine Bluray-Disc), desto schärfer wird das Bild. Bei schlechten Bildquellen wurde starkes Rauschen und Kompressionsartefakte im 4K Beamer Test erfolgreich reduziert. Anwendung findet diese Technologie bei 2D- und 3D-Projektionen.

Was beinhaltet der Epson EH-TW7300 noch?

Gesteigert wird die Attraktivität des Epson durch die motorisierte Lens-Shift Funktion, was eine der Neuerungen zu seinen Vorgängermodellen darstellt. Mit seiner hohen Lichtleistung wird die Filmvorführung in 3D zum wahren Vergnügen. Zudem wertet er mit 16 in Japan gefertigten Glasschichten die 4K Projektion deutlich auf.

Neben 2 HDMI Anschlüssen bietet der Epson EH-TW7300 noch einen Mini-USB und einen USB Typ A Anschluss. Notebook oder PC können über VGA angeschlossen und die Leinwand per Trigger angesteuert werden.
Fazit des betrachteten 4K Beamer Tests ist, dass Epson mit dem TW7300 ein attraktives Update im Bereich Full-HD Beamer im Zusammenhang mit 4K Image Enhancement gelungen ist. Durch vielfältiges Lob in verschiedenen Foren lässt sich auch die hohe Verkaufszahl und der Erfolg des TW7300 nachvollziehen. Einen weiteren Pluspunkt gewinnt dieses Modell mit einer Lampengarantie des Herstellers von 3 Jahren, was einer Beanspruchung der Lampen von 3000 Stunden, also 1000 Filmstunden pro Jahr entspricht.

Zur Startseite

Sie lesen: 4K Beamer Test Analyse