Skip to main content

Beamer Wartung und Pflege – So geht`s

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Beamer richtig reinigen.

Wie das Staubwischen im eigenen Haushalt, gehört die Beamerpflege zu den regelmäßigen Aufgaben des Heimkinobesitzers. Durch die Wartung des Projektors können teure Reparaturen verhindert und die erwartete Lebenszeit des Beamers verlängert werden. Jedoch sind technische Geräte sehr empfindsam und es kann während der Wartung zur Schädigung des Beamers kommen. Worauf Du bei der Beamer Wartung Acht geben solltest und wie man einen Projektor selbst fachgerecht reinigen kann erklären wir im Folgenden.

Erste Anzeichen, dass eine erste Reinigung ansteht, sind unscharfe, dunkle oder anders aussehende Bildstellen auf der Leinwand.

Der wohl größte Feind eines technischen Gerätes neben Hitze ist Staub. Ein Beamer verursacht bei der Projektion von Bildern eine gewisse Wärme. Um diese zu Regulieren sind in den Projektoren Lüfter verbaut, die aber neben kalter Luft auch kleine Staubkügelchen aus der Umgebung in das Gehäuse einschleusen. Je länger dieser Prozess andauert, desto mehr Staub sammelt sich im inneren des Beamers. Mit Zunahme der Staubkügelchen im Beamer müssen auch die Lüfter stärker arbeiten um die warme Luft aus dem System abzutransportieren. Je häufiger der Beamer von Staub befreit wird, desto geringer wird das Risiko einer Überhitzung bzw. dem vorzeitigen Ableben der Lüfter. Um das Entstauben des Projektors kommen Heimkinobesitzer nicht drumherum, weil sich die Geräte bei zu hoher Hitze ausschalten und die Filmvorführung abbrechen. Der Überhitzungsschutz schützt zwar das Gerät selbst vor zu großem Schaden, für die Lüfter selbst jedoch kann es in diesem Fall bereits zu spät sein. Eine zusätzliche Motivation zur regelmäßigen Beamerreinigung sollte die zunehmende Geräuschkulisse bei hoher Staubbelastung sein.

Eine weitere Einschränkung durch Staubablagerungen im Beamer ist eine nachlassende Bildqualität auf Grund einer verdreckten Linse.

 

Maßnahmen zur Vorbeugung und Beamer Wartung:

  • bei mobiler Nutzung beugen Tragetaschen zusätzlicher Staubbelastung vor
  • auch bei heimischer Nutzung sollte der Beamer im Ruhezustand in einer staubabweisenden Tasche/Verpackung gelagert werden
  • ein Linsenschutz wie er bei Kameras verwendet wird schützt im Ruhezustand die Linse vor Staubablagerungen
  • regelmäßiges Staubwischen in der Umgebung des Projektors und auf dem Gerät selbst sorgt für eine Verlangsamung von Staubablagerungen

 

Der Ersatz sowie die Säuberung der Linse und Leuchtmittel sind bei den meisten Beamern unproblematisch. Die mitgelieferte Betriebsanleitung liefert entsprechende Informationen zum fachmännischen Bewerkstelligen der eigenen Wartung. Für die Entstaubung des Beamers empfehlen sich leichte Druckluftsprays (keinen Staubsauger verwenden) und Brillenreinigungstücher deren Oberflächenstruktur den empfindlichen Bestandteilen des Beamers keine Kratzer zufügt.

Die Linsenreinigung sollte mit besonderer Sorgfalt stattfinden. Zerkratzt man die empfindliche Oberflächenstruktur kann auch ein 4K Beamer keine scharfen Bilder mehr auf die Leinwand projizieren. Das einfache wegwischen von Staub auf der Linse würde zur Schädigung dieser führen. Stattdessen sollten feine Pinsel mit viel Ausdauer zur Grobreinigung verwendet werden. Anschließend sollten Brillenreinigungstücher mit warmen Wasser und ein wenig Spülmittel die Linse komplett reinigen. Dieser Vorgang sollte behutsam und so selten wie möglich stattfinden. Wir verweisen auf die Maßnahmen zur Vermeidung unnötiger Verschmutzung.

 

Als Herzstück des Beamers zählt die Beamerlampe. Ohne funktionierender Beamerlampe findet keine Projektion statt. Abhängig von der Nutzungsdauer, der Belastung und der verbauten Qualität der Beamerlampe ist deren zu erwartende Lebensdauer. Der Ersatz dieser Lampe ist mit das teuerste am gesamten Beamervergnügen. Eine Angabe der erreichbaren Brenndauer einer Beamerlampe steht in der Kaufanzeige bzw. in der Betriebsanleitung deines eigenen Beamers. Ein Eco-Modus sorgt für die Anpassung der Leuchtstärke an die Helligkeit der Umgebung. Verwendest Du den Beamer vorwiegend im abgedunkelten Wohnzimmer, braucht die Beamerlampe nicht auf der höchsten Stufe zu arbeiten. Somit verlängert sich die Lebensdauer beträchtlich.

 

Fazit: Die in regelmäßigen Abständen erfolgende Beamer Wartung verhindert teuere Reparaturen durch den Fachmann und zögert die Notwendigkeit eines Nachkaufs von Ersatzteilen hinaus. 

 

Zur Startseite

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]